Die Baudekoration

Erhalten, gestalten und verschönern, so lässt sich der Begriff Baudekoration beschreiben, der für die Dekorationsgestaltung am Bau steht. Alle schmückenden Elemente fallen damit in diesen Bereich. Baudekoration ist im handwerklichen Sinne kein geschützter Begriff und somit auch kein gesonderter Beruf, vielmehr kann sich die Dekorationsgestaltung auf viele unterschiedliche Gewerke beziehen. Trockenbauer, Maler, Lackierer, Raumausstatter und Fachkräfte, die sich auf die Glas- und Mosaikverlegung verstehen, kurzum alle Handwerker, deren Gewerke kreative und gestalterische Aufgaben übernehmen, sind im Bereich der Dekorationsgestaltung tätig.

Die Dekorationsgestaltung am Bau war schon in allen Epochen von großer Bedeutung und ist es noch heute. Besonders in Kirchen lässt sich noch heute die handwerkliche Kunst der damaligen Meister bewundern. Der Bereich Baudekoration bietet Ihnen nahezu unbegrenzte gestalterische Möglichkeiten. Zum Einsatz kommt die Baudekoration sowohl innen als auch außen an Objekten, insbesondere an den Wänden. Im Inneren von Gebäuden, zum Beispiel zur optischen Aufwertung von Wohnräumen oder Geschäftsräumen, wird die Baudekoration oft mittels Trockenbau vorgenommen. Sie bietet Ihnen die Möglichkeit, Räume und Wandflächen ganz nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten und Highlights zu setzen.

Ornamentik kann beispielsweise mittels Styropor, Rigips oder Holz gestaltet werden und findet sich immer öfter im Bereich der Raumausstattung wieder. Oftmals werden traditionelle Techniken und moderne Arbeitsmittel vereint, um zu individuellen und herausragenden Ergebnissen zu gelangen. Daneben zählen Malerarbeiten und das Tapezieren zu den dekorativen Stilmitteln, die in nahezu jedem Gebäude eingesetzt werden. Außergewöhnlicher sind dagegen Vergoldungen, die jedem Raum eine edle Note verleihen. Auch das Abhängen von Decken, womit die Raumhöhe neu definiert wird, kann ein gestalterisches Mittel sein. Zudem erfreuen sich verschiedene Putz-, Lasur- und Spachteltechniken großer Beliebtheit, innen wie außen. Gebäudehüllen werden mit beschichtenden Farben nicht nur vor der Witterung geschützt, sondern durch ausgewogene Farbkonzepte zu echten Blickfängen.